Hurra, wir wachsen!

22.11.2022 News

Am 7. November durften wir bei einem großen Kick-Off-Meeting fünf weitere Teams in unserem Social & Green Business Gründungsprogramm begrüßen. Somit arbeiten wir nun mit bereits 10 Teams daran, ihr Social Enterprise wachsen zu lassen. Wir sind gespannt, welche Synergien sich im Laufe der Zeit daraus ergeben werden.

Viele spannende Bewerbungen haben uns in den letzten Wochen erreicht und unsere Fachjury hatte keine einfache Entscheidung vor sich. Doch folgende fünf Projekte konnten besonders aus den Einreichungen hervorstechen:

bettilicious: mit handgemachten und zuckerfreien Leckereien punkten Gründerin Bettina, die nebenbei auch erfolgreich als Food-Bloggerin unterwegs ist, bei Groß und Klein.

evias: Eine nachhaltige Mobilitätswende kann nur mit funktionierendem Schienenverkehr erreicht werden. Um das zu unterstützen, nutzt Gründer Matthias modernste Technologien und Forschung, die für eine effizientere und längere Nutzung von Bauteilen im Schienenverkehr sogen.

konomondo: Das Schulfach Mathematik weckt bei vielen Schüler*innen und auch Absolvent*innen ein Gefühl von Unbehagen und Stress. Dank konomondo könnte damit aber bald Schluss sein! Die beiden Gründer Gerhard und Michael entwickeln ein interaktives Lernspiel, dass die Mathematiknachhilfe revolutionieren und mehr Freude an der Mathematik entfachen soll.

RAWTY: Starkes Marketing und Branding sind für alle Unternehmen wichtig, die erfolgreich am Markt bestehen wollen. Mit der Argentur RAWTY bringt das Team um Tessa, Sophia und Christian viel Expertise in diesen wichtigen Bereichen ein, um rein nachhaltige und soziale Unternehmen zu unterstützen.

Sonnenschmiede: Wer in Österreich in einem Mehrparteienhaus wohnt und dort eine Photovoltaikanlage installieren möchte, ist mit vielen rechtlichen und organisatorischen Hindernissen konfrontiert. Dabei unterstützt das Team der Sonnenschmiede, das sich um die gesamte Organisation, den Einbau und den laufenden Betrieb der Solarzellen kümmert.

Wir freuen uns sehr über die motivierten Teams und innovativen Projekte, mit denen wir die nächsten zwölf Monate zusammenarbeiten können. Nach dem ersten Kennenlernen in entspannter Atmosphäre geht es nun voller Elan weiter mit Coachings und Workshops, um die Social Enterprises bei ihren nächsten Schritten und Meilensteinen zu unterstützen. Mehr Informationen sowie den Kontakt zu allen Teams, die sich in unserem Social & Green Business Gründungsprogramm befinden, bekommt ihr hier.

Ähnliche Beiträge

22.04.2021

Wie Social Businesses gesellschaftliche Wirkung erzielen

Social Businesses verbinden ihre gesellschaftliche (soziale und ökologische) Wirkung in unterschiedlicher Weise mit einem wirtschaftlichen Geschäftsmodell. So gibt es Modelle, bei denen die Wirkung direkt in die kommerziellen Aktivitäten integriert wird, indem die Zielgruppen entweder Mitarbeiter*innen des Unternehmens sind oder aber Leistungsempfänger bzw. Kund*innen des Unternehmens. Komplexer ist die Situation in einem differenzierten Social Business, bei dem sich die Kunden und die Begünstigten unterscheiden. „Sustainable“ Businesses erzielen ihre Wirkung durch ökologisch-nachhaltige Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen.

Mehr lesen
22.03.2022

Wachstumsschub für eure Ideen

Erfolgreicher Start der ersten Ausgabe von Impact Labor und Impact Basistraining. Mit der ersten Ausgabe unseres Impact Labors und dem, eine Woche darauf stattfindenden, Impact…

Mehr lesen