Aktuell im SBHS Gründungsprogramm

bettilicious

Bei bettilicious bekommt man vegane und zuckerfreie Energiekugeln und Müslimischungen – alles für den schnellen & gesunden Energiekick! Die Produkte verbinden 100% Geschmack ohne viel Schnick-Schnack! 100% natürliche Inhaltsstoffe, vegan, handgemacht, ohne Zusatzstoffe, ohne künstliche Farbstoffe, ohne zusätzliche Aromen & ohne Zuckerzusatz. Für anhaltende Energie mit der Power der Dattel. Weil gesund naschen so einfach sein kann!

„Ich freue mich, dass ich gemeinsam mit Expert*innen an meiner Vision und meiner strategischen Ausrichtung arbeiten kann und bin gespannt auf den Austausch, den Input und die daraus entstehenden neuen Ideen.“

Bettina Ganglberger, Gründerin von bettilicious

Kontakt:
hallo@betti-licious.at

konomondo

Konomondo ist ein interaktives Rollplayinggame (RPG), das Mathematik-Nachhilfe auf spielerische Art günstiger und nachhaltiger machen soll. Spieler*innen bekommen im Single- oder Multiplayermodus gezielt mathematische Lerninhalte auf Basis ihres bestehenden Vorwissens vermittelt. Der Fokus liegt dabei auf Übungsaufgaben, die in die Story des Spiels eingebettet sind und zu einem aktiven Lernprozess führen sollen. Das Spiel ist anfänglich rein auf Mathematik auf Oberstufenniveau ausgerichtet und soll später für andere Schulstufen und –gegenstände erweitert werden. Ziel ist es einen kosteneffizienten, klassen- und fächerübergreifenden Unterricht zu fördern.

„Der Social Business Hub bietet die Möglichkeit uns mit Menschen zu vernetzen, die – wie wir – an einer faireren und nachhaltigeren Welt interessiert sind.“

Michael Fuchs und Gerhard Dorn, Co-Gründer von Konomondo

Kontakt:
michael.n.fuchs@gmail.com
gerhard.dorn@gmail.com

rawty

Design holds the potential to drive change. Das ist das Motto von RAWTY, dem purpose-driven Design Studio. Mit seiner Arbeit will das Team Marken zum Erfolg verhelfen, die Ziele verfolgen, die über reinen Gewinn hinaus gehen. Marken die einen positiven Beitrag für Natur und Gesellschaft leisten wollen, genau wie RAWTY selbst. Mithilfe von Circular und Regenerative Design gestaltet RAWTY authentische Brands die Kund*innen inspirieren, Teil einer besseren Zukunft zu werden.

„Wir freuen uns als Teil des SBHS unseren Impact als Designer zu verstärken und gemeinsam an unserer Zukunft zu arbeiten.“

Sophia Stöhr, Christian Leban, Tessa Sophia Huber, Co-Founder von RAWTY

Kontakt:
hubertessa@gmail.com
christianleban@gmail.com
sophiastoehr@icloud.com


Sonnenschmiede

Die Vision der Sonnenschmiede? Photovoltaik auf jedem Mehrparteienhaus! Dabei tritt die Sonnenschmiede als Generalunternehmen auf und bietet ein einzigartiges Rundum-Sorglos-Paket: von der Erstanalyse bis zum Anlagenbetrieb – all das ermöglicht das Sonnenschmiede-Modell. Die Anlage bleibt dabei zu 100% im Besitz der Haus- und Wohnungseigentümer*innen. Nun können alle im Haus grünen Sonnenstrom beziehen – freiwillig und zu fairen Preisen.

„Ich freue mich besonders auf neue Perspektiven und das peer-to-peer Netzwerken – ich sehe in uns noch viel unentdecktes Potenzial, das wir mithilfe des Gründungsprogramms greifbar machen können.“

Johannes Frühmann, Co-Gründer der Sonnenschmiede

Kontakt:
patricia.kleewein@sonnen-schmiede.at

evias

Alles auf Schiene? Die Zukunft einer nachhaltigen und barrierefreien Mobilität ist untrennbar mit dem Verkehrsträger Bahn verbunden. Für einen „Shift-to-Rail“ bedarf es jedoch einer wesentlichen Steigerung der vorhandenen Kapazität. Einerseits durch Infrastrukturausbau und andererseits durch Effizienzsteigerung bestehender Schieneninfrastruktur. evias soll in diesem Kontext unterstützen, damit diese Effizienzsteigerung digital, nachhaltig und innovativ passiert.

„Ich freue mich, mit dem SBHS gemeinsam die Idee impact-orientiert weiterzuentwickeln. Gerade durch meinen stark technologisch geprägten Background denke ich, dass ich hier einige neue Ansichten, Ideen und auch Kontakte kennenlernen kann.“

Matthias Landgraf, Gründer von evias

Kontakt:
landgraf.mat@gmail.com


Papperlapapp

Abfall? – Papperlapapp! Kreative, zu 100% recycelbare und regional produzierte Kinder-Spielwelten aus Wellpappe schaffen Freiraum für den Einfallsreichtum der Kinder und setzen der Abenteuerlust keine Grenzen. Die als reines Verpackungsmaterial verschriene Wellpappe bindet mehr CO2 als sie in ihrer Produktion freisetzt und kann nun als Vorzeige-Kreislaufprodukt in einem neuen und dem wohl schönsten Einsatzgebiet überhaupt glänzen: in nachhaltigen Kinderprodukten!

„Ich freue mich, mein Projekt in einem inspirierenden und kreativen Umfeld weiterzuentwickeln, sowie auf wertvollen Input – besonders in Bereichen, die nicht in meinem Kompetenzbereich liegen.“ – Elisabeth Flik, Gründerin

Kontakt:
hurra@papperlapapp-spielwelten.at

ArtSIP

Mit Partnern aus der Kreativitätsforschung, Kunst und Wirtschaft entwickelt artSIP eine App, die nicht nur verschiedenste Kunst-, Kultur- und Handwerksangebote der Stadt – von Impro-Schauspielen, Töpfern über Aktmalen bis Gewürzmischen – spontan und flexibel für den hektischen Alltag zugänglich macht, sondern auch die eigene Kreativität systematisch auf Basis eines persönlichen, KI-basierten Kreativitäts-Dashboards fördern soll.

„Durch das Gründungsprogramm wollen wir nicht nur wirtschaftlich erfolgreich werden, sondern vor allem unseren nachhaltigen Impact skalieren und auf ein neues Level heben! “ – Jasmin Dhanani, Founder & CEO

Kontakt:
hello@artsip.at

cyclebee

gemeinsam einfach radreisen: cyclebee entwickelt eine personalisierte All-In-One-Radreise-App und vereint Inspiration, Planung, Navigation und Dokumentation kompakt und übersichtlich in einem Tool. Radreisen für alle – unabhängig von Fitnesslevel, Expertise, Zeitbudget und Größe der Geldbörse, das ist das erklärte Ziel von cyclebee. Dabei fördern smarte Features die Kollaboration innerhalb der eigenen Reisegruppe, der Familie, mit lokalen Tourismus-Anbieter*innen und mit der cyclebee Community.

„Mit dem SBHS möchten wir Impact auf vielen Ebenen schaffen: für die Umwelt, für den regionalen Tourismus, für die Menschen, für das Radreisen und für unsere Unternehmenskultur. Gemeinsam bringen wir cyclebee zum Fliegen!“ – Katharina Köglberger, CEO

Kontakt:
hello@cyclebee.app

TAB-it

Sport und Nachhaltigkeit sind aktuell schwer kombinierbar. Drei Gründerinnen rund um den Studiengang Digital Entrepreneurship (FH JOANNEUM) wollen dies ändern. Sie entwickeln ein Bio-Sportgetränk in Form eines wasserlöslichen Tabs: vordosiert, bedarfsdeckend und nachhaltig. Dieses trägt zur optimalen Nährstoffversorgung während dem Sport bei und kommt durch die innovative Produktform ohne unnötigen Verpackungsmüll und Plastik aus.

„Die Welt von morgen braucht starke Gründerinnen und Gründer, die soziale und ökologische Themen in den Vordergrund stellen!“ – Hannah Scharf, Management internationaler Geschäftsprozesse

„Die Startup-Szene hat es mir so richtig angetan! Durch das Gründungsprogramm will ich noch tiefer eintauchen, unserer Leidenschaft & Idee eine Bühne bieten sowie unser Netzwerk gezielt ausbauen.“ – Julia Ströhle, InterMedia

„Das Gründungsproramm bietet die Möglichkeit die eigene Idee mit Unterstützung von Expert:innen zu verwirklichen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag punkto Nachhaltigkeit zu leisten.“ – Eva-Maria Polz, Diätologin und Sporternährungscoach

Kontakt:
polz@team-ernaehrung.at

threesixnine

Nachhaltiger Modekonsum wird meist mit Verzicht oder zu hohen Preisen assoziiert. Dies will threesixnine anhand ihres Onlineshops ändern, indem sie auf den Trend der Shared-Economy zurückgreifen und vielfältige Mode anhand von Abo-Modellen anbieten. Das Team will es jungen Menschen ermöglichen, ihren modebewussten Lebensstil, ohne jeglichen Verzicht ausleben und eine monatliche Kleidungsvielfalt genießen zu können und gleichzeitig den eigenen ökologischen Fußabdruck spielerisch zu reduzieren.

„Wir freuen uns durch das SBHS Gründungsprogramm wichtige Praxistipps und Unterstützung auf unseren Weg hin zur Gründung unserer Geschäftsidee zu bekommen und ein wertvolles Netzwerk aufbauen zu können.“ – Erleta & Elita Mehmeti, Gründerinnen

Kontakt:
office@threesixnineshop.com